Spezialprojekte für vb&t Brandveiligheid & Milieu

Für vb&t Brandveiligheid & Milieu hat das Jahr ereignisreich begonnen. Wir waren in den ersten Monaten des Jahres 2016 an einigen interessanten Projekten beteiligt.

Zertifizierung Überdruckanlage Zuidas, Amsterdam

Auf der Zuidas in Amsterdam haben wir mit Hilfe von speziellen Computerberechnungen gezeigt, dass die Zu- und Abfuhr der Luft für die Überdruckanlage des Aufzugsschachtes und des Treppenhauses im Brandfall keinen Einfluss hat. Zudem konnten wir berechnen, dass die Temperatur bei einem Brand ca. 400 C˚ nicht übersteigt. Das bedeutet, dass keine speziellen Ventilatoren erforderlich sind. Das Ganze wurde von der Feuerwehr und der entsprechenden Inspektionsbehörde genehmigt, wodurch die Überdruckanlage nach Artikel 6.32 des Baubeschlusses zertifiziert werden wird.

Foto BVM1, zijaanzicht rookwold

Beantragung der Umweltgenehmigung Schiphol

Am Flughafen Schiphol wird an einer neuen Beantragung der Umweltgenehmigung gearbeitet, um ca. 250.000 kg gefährliche Stoffe umschlagen zu können. Dafür haben wir eine umfassende Risikoinventarisierung auf Grundlage der BOW-TIE Risikoanalyse erstellt. Diese basiert auf der Ermittlung von Risiken, wobei Bedrohungen, Präventiv- und Wiederherstellungsmaßnahmen in einem einzigen Modell dargestellt werden.

Belüftung des Parkhauses am Flughafen Schiphol

Für ein Parkhaus im Bereich Schiphol–Oost haben wir mit Computerberechnungen gezeigt, dass das Parkhaus komplett natürlich belüftet wird. Daraus ergab sich, dass es nicht notwendig ist, die Brandmelde- und Räumungsanlage auszutauschen.

Foto BVM2, Luchtsnelheid op 1,7 meter boven de vloer van de parkeergarage

Brandschutz Universitätsklinikum VUmc, Amsterdam

Am VUmc in Amsterdam haben wir für alle zugehörigen Gebäude eine Brandschutzinspektion durchgeführt. Um die Sicherheit in diesem Krankenhaus zu gewährleisten, haben wir empfohlen, eine Hochdruck-Wassernebelanlage im Untergeschoss des Parkhauses zu installieren. Derzeit wird ein Planungskonzept erstellt, um eventuell das gesamte Krankenhaus mit einer Wassernebelanlage zu versehen. Dadurch entfallen sämtliche Feuerschutz- und Rauchschutztüren (außer in den Fluchttreppenhäusern), wodurch der Gebrauchswert im Krankenhaus bedeutend gesteigert wird. Außerdem bedeutet dies eine jährliche Kosteneinsparung von ca. € 500.000, da die Wartung der Brandschutz- und Rauchschutztüren wegfällt.

Wassernebelanlage Erasmus Universiteit, Rotterdam

Die Gemeinde Rotterdam hat vb&t Brandveiligheid & Milieu damit beauftragt, die bereits installierte Wassernebenanlage an der Erasmus Universiteit in Rotterdam zu inspizieren. Zusätzlich werden wir ein Gutachten für die gesamte Anlage erstellen.

Brandschutz Renovierungs-/Umwandlungsprojekte

vb&t Brandveiligheid & Milieu wird auch bei verschiedensten Renovierungs- und Umwandlungsprojekten hinzugezogen. Wir haben mittlerweile für zahlreiche Gebäude Gutachten abgegeben und Berechnungen zur Brandausbreitung erstellt. Dadurch konnten wir zum Beispiel Bürogebäude in Wohngebäude umwandeln.

In Rijswijk und an diversen anderen Orten haben wir Gutachten abgegeben, Wassernebelanlagen an Stellen zu installieren, an denen feuerwehrtechnische Maßnahmen nachweislich nicht möglich sind. Mit diesen Anlagen kann ein gleichwertiger Brandschutz erreicht werden.

Sichere Sonnenkollektoren, Alphen aan de Rijn

Auf dem Dach des Lagers der Firma Zeeman in Alphen aan de Rijn (ca. 40.000 m2) werden auf unser Umwelt- und Brandschutzgutachten hin Sonnenkollektoren angebracht. Das renovierte Dach wird mit feuerbeständigen Kollektoren versehen, die bei einem Brand sofort ausgeschaltet und geerdet werden, um Unfällen vorzubeugen. Sowohl die Feuerwehr als auch der Versicherer sind mit unseren Gutachten einverstanden. Nach der Installation der Kollektoren ist das Gebäude praktisch energieneutral.

BPDs für Jumbo- und AH-Anlagen

Für diverse Jumbo- und AH-Filialen wurden Bezugspunktdokumente (BPDs) erstellt, für die automatischen Sprinkler-, Brandmelde- und Räumungsanlagen.

Durch kürzliche Änderungen des Baubeschlusses von 2012 haben sich neue Möglichkeiten ergeben, die Fluchtlänge zu verlängern und niedrigere Feuerwiderstandsfähigkeiten zu handhaben. Darüber hinaus sorgt die Änderung der Gefahrenkennzeichnung für gefährliche Stoffe für viel Arbeit. Derzeit müssen sämtliche Kennzeichnungen aufgrund des neuen Globally Harmonised-Systems ausgetauscht werden.

Sicherheitskonzept Zentrale

Für die neue Zentrale der Sicherheitsregion Rotterdam-Rijnmond haben wir ein Sicherheitskonzept entwickelt, so dass hier weiterhin jederzeit sicher gearbeitet werden kann. Vor allem der äußeren Sicherheit wurde viel Beachtung geschenkt.



Waarmee kunnen
wij u helpen?

Vul het contactformulier in op onze contactpagina en onze
mensen zullen zo spoedig mogelijk uw vraag beantwoorden.